„Wofür steht eigentlich ISI?“ (3/3)

Integration

31.

Mai

2019

„Wofür steht eigentlich ISI?“ (3/3)

31. Mai 2019 | #Intern_ISI #Serie | ISI-Team

... werden wir immer wieder gefragt.

In den ersten zwei Blogbeiträgen zu diesem Thema haben wir bereits erklärt, dass das erste „I“ für „Innovation“ steht und das „S“ für „Strategie“. Das zweite „I“ steht für „Integration“, einen Begriff, den man vielleicht nicht unbedingt mit einer Unternehmensberatung verbindet. Was wir damit aussagen wollen?

„Von Mensch zu Mensch
Unsere Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung und nachweisbare Kompetenz in ihren Fachgebieten. Unser Renommee beruht auf Know-how und Erfolg.

Wir wissen, dass es keine Standardlösungen für die neuen Herausforderungen in der Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft gibt. Umso wichtiger sind kreative Ideen, kommunikative Intelligenz und Sensibilität im Umgang mit unseren Kunden.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Arbeit! Wir nennen Ihnen gerne Referenzprojekte. Fragen Sie nach. Für ISI ist ein zufriedener Kunde die beste Werbung.“

Dieser letzte Buchstabe unseres Namens bringt zum Ausdruck, dass wir hinsichtlich der Frage „Standardisierung oder Individualisierung?“ eine klare Meinung vertreten. Standards haben an vielen Stellen ihre Berechtigung und auch wir arbeiten mit ihnen, am Ende zählt jedoch eins: Dass die Lösung zum Kunden passt. Jedes Unternehmen ist anders, überall herrschen andere Rahmenbedingungen vor, die Ziele, Mitarbeiter, Hintergründe unterscheiden sich. All dies gilt es bei unseren Projekten zu beachten, um letztlich Ergebnisse zu erzielen, die für unsere Kunden auch einen echten Mehrwert bringen.

 

Zurück

„Wofür steht eigentlich ISI?“ (1/3)

... werden wir immer wieder gefragt.

Bild

28.

März

2019

„Wofür steht eigentlich ISI?“ (2/3)

... werden wir immer wieder gefragt.

Bild

09.

Mai

2019