Arbeiten in Indien (4/4)

ESC india

14.

August

2020

Arbeiten in Indien (4/4)

14. August 2020 | #Intern_ISI #Serie #Team | M. Niederprüm, M. N. Sukumaran

Thema: Unsere deutsch-indische Zusammenarbeit

  1. Warum können Sie so gut Deutsch sprechen?

    Der Grund ist, dass meine Muttersprache Malayalam eine sehr lange Beziehung zu Deutsch hat. Sie werden feststellen, dass unser erstes Malayalam-Wörterbuch von einem deutschen Missionar namens Dr. Hermann Hundred verfasst wurde. Seit unserer Universität haben wir die Möglichkeit, Deutsch zu lernen, ich habe Deutsch zum Spaß während meiner College-Tage gelernt. Ich hätte nie gedacht, dass mir das helfen wird, in Deutschland zu arbeiten und zu leben. Als eine deutsche Firma vor vielen Jahren ihre Geschäftstätigkeit in Indien aufnahm, wählten sie mich aufgrund meiner Deutschkenntnisse aus, um mit ihnen zusammenzuarbeiten.

    Danach hatte ich die Gelegenheit, mehrmals nach Deutschland zu kommen und schließlich bot mir eine Firma mit Sitz in Frechen an, mich ihnen anzuschließen. Nachdem ich in Deutschland gelebt hatte, besuchte ich die Volkshochschule, um mein Deutsch zu verbessern. Dies hat mir geholfen, viele Jahre in Deutschland zu arbeiten, und auch nachdem ich in mein Heimatland zurückgekehrt war, hatte ich die Möglichkeit, mit in Deutschland ansässigen Unternehmen zusammenzuarbeiten.

  2. Wie lernen die Mitarbeiter der ESC India Deutsch?

    Nun, wir arbeiten mit dem Goethe-Institut zusammen, um bei Bedarf Sprachtrainings anzubieten. Alle Kollegen von ESC India müssen jedoch intern ein grundlegendes Deutsch-Sprachtraining absolvieren. Da ich in deutscher Sprache zertifiziert bin, gebe ich jedem Kollegen Grundkenntnisse, damit er leichter Dokumente, Websites usw. lesen und verstehen kann, die mit seiner Arbeit zu tun haben.

  3. Kommen Sie häufiger nach Deutschland?

    Ja, gerne! Ich denke, es ist sehr wichtig, um die Zusammenarbeit mit Kollegen unserer Schwester- und Mutterunternehmen aufrechtzuerhalten, um eine erfolgreiche Arbeit und ein produktives Umfeld mit Indien zu schaffen.

    Deshalb versuche ich, die Kollegen in Deutschland zu treffen und mehr über die Erwartungen der deutschen Kunden zu erfahren, um ihnen eine gute Zufriedenheit für ihre Aufträge zu bieten.

    In meiner Meinung sollten die Kollegen aus Deutschland auch oft nach Indien kommen, um die Arbeits- und Lebenskultur zu erfahren und uns besser zu verstehen, damit wir als ein echtes globales Dienstleistungsunternehmen zusammenarbeiten können.

 

Vielen Dank für die Zusammenarbeit!

Zurück

"Rama & Sita"

Außer der Reihe ...

Rama & Sita

25.

Februar

2020

#isistayathome - Folge 1

Goltsteinstraße in Düsseldorf ...

Bild

24.

März

2020