Arbeiten in Indien (1/4)

ESC india

15.

November

2019

Arbeiten in Indien (1/4)

15. November 2019 | #Intern_ISI #Serie #Team | M. Niederprüm

Jedes Jahr im September …

… findet das Annual General Meeting bei unserer Schwestergesellschaft, der ESC Utility Services Pvt. Ltd. („ESC India“), in Indien statt. Laut indischem Gesetz müssen bei diesem die Anteilseigner vor Ort anwesend sein.

Neben der Feststellung des Jahresabschlusses geht es u.a. auch um die Vorbereitung und Durchführung der jährlichen Mitarbeitergespräche, da die indischen Kollegen auch leistungsorientierte Prämien erhalten und die Gehälter je nach persönlicher Entwicklung in einem jährlichen Rhythmus angepasst werden.

In Deutschland werde ich immer wieder auf die Gehälter und Sozialleistungen unserer indischen Kollegen angesprochen und mit vielen Vorurteilen konfrontiert. Um hier aufzuklären, ist ein Originalton aus Indien sicher eine gute Möglichkeit. Daher habe ich einige Fragen hierzu an unseren Geschäftsführer, Herrn Manoj Nirmala Sukumaran, gestellt.

 

In nächster Zeit werden hier im Rahmen mehrerer Artikel meine Fragen und seine Antworten zu den Themenbereichen „Generelle Regelungen in Indien“, „Regelungen zum Einkommen in Indien“ und „Unsere deutsch-indische Zusammenarbeit“ erscheinen.

Zurück

„Wofür steht eigentlich ISI?“ (1/3)

... werden wir immer wieder gefragt.

Bild

28.

März

2019

„Wofür steht eigentlich ISI?“ (2/3)

... werden wir immer wieder gefragt.

Bild

09.

Mai

2019